Frühe Hilfen in Neumünster

Moin liebe Eltern,
die Angebote der Frühen Hilfen Neumünster finden bis auf Weiteres eingeschr?nkt statt.

Sobald die Situation es zul?sst, informieren wir Sie selbstverst?ndlich hier und auf anderen Wegen darüber, wann es in den Frühen Hilfen wieder weitergeht.

In dringenden F?llen wenden Sie sich bitte telefonisch an das Gesch?ftszimmer des Allgemeinen Sozialen Dienstes unter der Telefonnummer 04321 942 2374 und au?erhalb der Gesch?ftszeiten an die Polizei Neumünster.

  • Kinder, Home-Office und Partnerschaft – Das alles unter einen Hut zu bekommen, ist im Alltag schon schwierig genug. Wenn dann auch noch Routine und gewohnte Sozialkontakte fehlen, ist der Lagerkoller nicht weit. Sie ben?tigen Hilfe? Sie wissen nicht mehr weiter? Oder Sie wollen sich über Ihre Situation austauschen? Dann nutzen Sie bitte die >> Hilfsangebote für Frauen.

 

Alles Gute für Familien – von Anfang an.

Die Frühen Hilfen sind Angebote, die Sie als Familie von der Schwangerschaft an bis einschlie?lich zum dritten Lebensjahr Ihres Kindes begleiten, beraten und unterstützen.

Wir gestalten die Angebote immer mit dem Blick darauf, was Sie als Familie brauchen und dass Sie diese nach M?glichkeit in der N?he Ihres Wohnortes finden k?nnen.

Im Holsteinischen Courier erschien am 15. April 2020 ein Artikel über Willkommensgeschenke, die Familien bekommen, deren Kind im FEK zur Welt kommt.

Kinderschutzseminar für Ehrenamtliche

Auf der Neumünsteraner Ehrenamtsmesse im Februar hatten der Kinderschutzbund eine tolle Resonanz. Das Kinderschutz-Seminar für Ehrenamtsinteressent*innen, welches im April h?tte starten sollen, war ausgebucht. Coronabedingt musste es leider absagt werden. Bevor die Zahlen in NMS wieder angestiegen sind, wurde nun ein neues Kinderschutz-Seminar in den Blick genommen.
Start ist der 8. Oktober.
In allen Ehrenamtsbereichen des Kinderschutz-Bundes braucht es Verst?rkung:
In der Schatzkiste, dem Secondhand-Laden für Familien; dem Begleiteten Umgang, in dem Familien in Trennungssituationen unterstützt werden und bei den Familienpaten, dem ehrenamtlichen Begleitprojekt in den Frühen Hilfen.
Da nicht klar ist, wie lange Corona unseren Alltag begleiten wird, wird nun verantwortungsvoll der n?chste Schritt gegangen. Die aktuellen Zahlen werden natürlich berücksichtigt.

 

Das Seminar ist in einer kleinen Gruppe angedacht, mit Abstand und Umsetzung aller Hygieneregelungen.

Bei Fragen rund um das Kinderschutzseminar wenden Sie sich bitte an die Gesch?ftsstelle des Kinderschutzbundes Tel.: 04321 5565710

 

 

Alles Gute für Ihre Familie

  • Hebammen:Hebammen-Suche Schleswig-Holstein
  • Krei?saal Friedrich-Ebert-Krankenhaus:
    Telefon 04321 4054800
  • Hebammenpraxis Klosterklinik:
    Telefon 04321 4054884 oder 04321 4054800
  • Kinderschutzbund Neumünster:
    Telefon 04321 5565731
  • Friedrich-Ebert-Krankenhaus

Ambulanz Klinik für Kinder und Jugendliche | Telefon 04321 4052280
Zentrale Notaufnahmen | Telefon 04321 4054700

  • Zentrale Rufnummer der KVSH-Notfallpraxen | Telefon 116117
  • Ambulanz Klinik für Kinder und Jugendliche
    Friedrich-Ebert-Krankenhaus
    Telefon 04321 405 2280
  • Zentrale Notaufnahme
    Friedrich-Ebert-Krankenhaus
    Telefon 04321 405 4700
  • Giftinformationszentrum-Nord
    Telefon 0551 19240
  • Zentrale Rufnummer der KVSH-Notfallpraxen
    Telefon116 117
  • Elterntelefon 0800 1110550

Der ANE-Elternbrief

Die ANE-Elternbriefe (Arbeitskreis Neue Erziehung) enthalten Informationen zu Erziehungsfragen, praktische und alltagstaugliche Ratschl?ge für den Alltag. Passgenau zum Alter des Kindes und beschr?nkt auf das Wesentliche. Eltern mit Wohnsitz in Neumünster erhalten den ANE-Elternbrief kostenlos. Dies ist ein Service des Allgemeinen Sozialen Dienstes (ASD) der Stadt Neumünster.

Anmeldeformular für den ANE-Elternbrief

Daten des Kindes

Daten der Kinder

Weitere Unterstützungs- und Informations-Angebote

  • Das Familientool des Bundesfamilienministeriums zeigt Ihnen, auf welche Familienleistungen oder -hilfen Sie oder Ihre Familie voraussichtlich Anspruch haben.
  • Auf dem Familienportal des Bundesfamilienministeriums finden Sie zahlreiche Informationen (z. B. zum Mutterschutz) und den praktischen Elterngeldrechner.
  • Die Stiftung Familie in Not hilft Familien und Alleinstehenden mit Kindern sowie schwangeren Frauen, die in wirtschaftliche Not geraten sind, wenn gesetzliche Hilfen nicht ausreichen oder nicht m?glich sind.
  • Die Hebammensuche Schleswig-Holstein hilft Ihnen, landesweit und Ihren Bedürfnissen entsprechend, nach einer Hebamme für die Betreuung in der Schwangerschaft, der Geburt und der ersten Zeit mit dem neuen Familienmitglied zu suchen.
  • Die Filmreihe Seelisch gesund aufwachsen der Deutschen Liga für das Kind zeigt in zehn Videoclips, wie die seelische Gesundheit des Kindes gef?rdert werden kann (von der Geburt bis zum Alter von 6 Jahren).
  • Ihr Baby schreit viel? Das "Nationale Zentrum Frühe Hilfen" gibt Ihnen Tipps, was Sie in diesem Fall tun k?nnen. Sie k?nnen zudem beim "Quiz: Was wissen Sie über Babyschreien?" ihr Wissen testen.
  • Angebote zur F?rderung der Integration wie Migrationsberatung und Flüchtlingsbetreuung

Informationen für Fachkr?fte

Sie selbst begleiten Schwangere und Familien mit Kindern von 0 bis 3 Jahren? Dann m?chten wir Sie in Ihrer Arbeit mit den Familien entlasten:

Kontakt

Stephanie Homfeldt
Netzwerkkoordination ?Frühe Hilfen“
Stadt Neumünster
Pl?ner Stra?e 2 ? 24534 Neumünster
Telefon 04321 942 2783
Telefax 04321 942 2744
E-Mail

Maike Petersen
Fachberaterin nach § 8a/b
Deutscher Kinderschutzbund Neumünster e. V.
Max-Richter-Stra?e 17 ? 24537 Neumünster
(Telefon 04321 87 26 331) Gesch?ftsstelle DKSB Telefon 04321 55 65 77 10
Telefax 04321 55 65 739
E-Mail