SWN: Durchspülen empfohlen

Einrichtungen und Betriebe, die ihren Betrieb eingestellt hatten, sollten ihre Wasserleitungen vor der Wiederer?ffnung gründlich durchspülen.

Einrichtungen und Betriebe sollten ihre Wasserleitungen vor der Wiederer?ffnung gründlich durchspülen.
Einrichtungen und Betriebe sollten ihre Wasserleitungen vor der Wiederer?ffnung gründlich durchspülen, empfehlen die SWN.

Einrichtungen und Betriebe, die ihren Betrieb aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens eingestellt hatten, sollten ihre Wasserleitungen vor der Wiederer?ffnung gründlich durchspülen. Die Stadtwerke Neumünster (SWN) empfehlen die Ma?nahme für Einrichtungen wie Schulen, Kitas, Sportst?tten, Hotels und der Gastronomie: ?In l?nger stehendem Leitungswasser k?nnen sich w?hrend der Zwangspause gesundheitsgef?hrdende Legionellen und andere Bakterien vermehrt haben“, berichtet Niklas Grewe, SWN-Pressesprecher. Eine Gefahr durch die übertragung von Corona-Viren im Leitungswasser besteht jedoch nicht.

Die Durchspül-Empfehlung der Stadtwerke richtet sich insbesondere an Schulen, Kitas, Gastst?tten, Sportst?tten, Zweitwohnsitze und betriebliche Einrichtungen, in denen Leitungswasser zum Trinken und für die K?rperhygiene verwendet wird.

Zum Durchspülen genügt es in der Regel, s?mtliche Wasserh?hne und Duscharmaturen etwa drei Minuten aufzudrehen. Ob das Standwasser bereits vollst?ndig abgeflossen ist, l?sst sich leicht selbst prüfen, indem man einen Finger in den Wasserstrahl h?lt:  Sobald sich die Temperatur des kalten Leitungswassers nicht mehr ?ndert, kann das Wasser abgestellt werden.

Bei Geschirrspülern oder Waschmaschinen empfiehlt sich ein Schnelldurchlauf der Ger?te ohne Befüllung mit W?sche oder Geschirr – oder eine Erstw?sche oder -spülung bei hohen Wassertemperaturen. Denn diese t?tet Bakterien zuverl?ssig ab.

Für Rückfragen stehen die SWN unter der 04321 202 2569 zur Verfügung.

Empfehlungen des Gesundheitsministeriums: